Rezept des Monats März

Grün-rosa Radieschensuppe

Es ist zwar noch etwas früh, aber mit ein bisschen Glück bekommt man jetzt schon auf dem Markt die ersten Radieschen…deshalb hier mein leicht verspätetes März-Rezept:

Du brauchst:

2 Bund Radieschen (z. B. vom Markt)

2 Zwiebeln (z.B. vom Scheider Hofladen oder vom Markt)

1 Kartoffel (s.o.)

50g gekochte Rote Bete (du kannst auch eingekochte nehmen, siehe Oktober-Rezept)

50 Butter

20g (1EL) Gemüsebrühe (z.B. von „Fräulein Jule“)

1l Wasser

Salz und Pfeffer (z.B. von „Fräulein Jule“)

 

Zubereitung:

Das Blattgrün von den Radieschen abschneiden, waschen und trocken schleudern. Wurzeln und Stengelansätze entfernen und die Radieschen ebenfalls waschen. Die Suppe wird in zwei Töpfen gekocht:

Für den grünen Teil die Kartoffel schälen, würfeln und zusammen mit den Radieschenblättern in der Hälfte der Butter ca. 5 Minuten dünsten. Dann 500ml Wasser und 10g Gemüsebrühe hinzugeben und 20 Minuten köcheln lassen. Am Ende der Garzeit pürieren.

Parallel für die rosa Suppe die Zwiebel abziehen und würfeln und mit den unzerkleinerten Radieschen in der anderen Hälfte der Butter dünsten. Auch hier nach ungefähr 5 Minuten 500 ml Wasser und 10g Gemüsebrühe zugeben und 20 Minuten köcheln lassen. Nach dem Garen die kleingeschnittene Rote Bete dazu geben und ebenfalls pürieren.

Beide Suppen mit zwei Suppenkellen gleichzeitig in einen Suppenteller gießen. Die Grenzlinie nach Belieben mit einer Gabel oder einem Holzstäbchen zu einem dekorativen Muster ziehen…